featured Personal

Mein Jahr 2017 - Jahresrückblick

Januar 05, 2018Joana TheBlondeLion

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Immer zum Ende eines alten und Beginn eines neuen Jahres, lasse ich Momente, Entscheidungen und Ziele Revue passieren und finde so die Dinge, auf die ich mich im neuen Jahr fokussieren möchte. Der einzige wirkliche Vorsatz - ein furchtbares Wort - für 2018 ist der eine selbe wie jedes Jahr: glücklich zu sein. Auch in jeder kleinen schönen Sache etwas Großes zu sehen, jeden schönen Moment zu 100% auskosten, auch den schlechten Tagen irgendwie etwas Positives abgewinnen. Ich möchte an jedem einzelnen der 365 Tage in irgendeiner Art und Weise glücklich und dankbar sein. Eigentlich ist das für mich kein Vorsatz mehr, sondern ein verinnerlichtes Lebensmotto - trotz allem denke ich zu Beginn eines neuen Jahres immer besonders darüber nach, in dem ich all die glücklichsten und dankbarsten Momente des letzten Jahres aufschreibe. Heute möchte ich euch an diesem doch sehr persönlichen Jahresrückblick gerne teilhaben lassen. Vielleicht bringt es dich ja dazu, ebenfalls zu überlegen, was 2017 für dich zu einem besonderen Jahr gemacht hat. 💛

Was ist in den einzelnen Monaten 2017 passiert? Was und wer hat mich besonders glücklich gemacht? Für welche Ereignisse war ich besonders dankbar? Dazu zeige ich euch meine liebsten Fotos und Outfits des Jahres. PS: einen zweiten Jahresrückblick zu meinen Reisen 2017, um die es hier nicht primär gehen soll, findet ihr bereits seit einigen Tagen hier auf TBL.

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Januar war für mich der Reisemonat schlechthin, da ich die letzten freien Wochen vor meiner Bachelorarbeit gegen Ende meines Praxissemesters noch nutzen wollte. Hamburg, Prag und Island - diese 3 Orte haben mich im Januar glücklich gemacht. Vor allem weil ich die Zeit dort mit tollen Menschen verbringen durfte: in Prag bin ich zusammen mit vielen Freunden ins neue Jahr gestartet, anschließend hatten mein Freund und ich ein richtig schönes romantisches Wochenende in Hamburg - mit dem wohl teuersten und besten Sushi unseres Lebens im Henssler und Henssler, an das ich mich noch so gerne zurückerinnere  - und Ende Januar stand ein langersehnter Mama-Tochter-Kurztrip nach Island an. Für die schönen Erinnerungen, die ich mit meiner Mama auf unseren jährlichen Urlauben sammle, bin ich immer besonders dankbar und hoffe, dass diese Tradition noch lange so weiter gehen kann.

Mein größter Glücksmoment war im Januar die Zusage von einer Arbeitskollegin, dass sie meine Bachelorarbeit betreuen möchte. Vorallem, da ich sie seit Beginn meines Praktikums für ihre extrem strukturierte Arbeitsweise und ihre Art, die vielen privaten und beruflichen To Do's immer unter einen Hut zu kriegen, bewundere (#girlboss sozusagen) und mir deshalb auch keine bessere Betreuerin für meine Thesis hätte vorstellen können. Auch jetzt ein Jahr später erinnere ich mich noch genau an den Moment zurück, als endlich diese Last, hoffentlich noch ein passendes Thema und ein Betreuer im Unternehmen zu finden, von meinen Schultern gefallen ist. Und diese Situation hat mir mal wieder gezeigt, wie sehr Wünsche und Ziele wahr werden können, wenn ich nur fest daran glaube und immer positiv denke. Kurz nach dem schönen Erlebnis habe ich dann passend dazu auch mal wieder ein Blick in meine "Positive-Vibes-Bibel" aka. das Buch "The Secret" geworfen.

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Outfit: Fishnet tights x flared Jeans 

Let's get the thesis madness started! Im Februar wurde es langsam aber sicher ruhiger hier auf TBL, denn meine Bachelorthesis begann sich leider in den Vordergrund zu drängen und ich hatte es mal wieder nicht rechtzeitig davor hingekriegt, Beiträge vorzuschreiben. Ein Punkt aus dem für 2018 und die jetzt anstehende Prüfungsphase definitiv gelernt habe... Schließlich lebt ein Blog von Beiträgen und so eine Flaute mit sage und schreibe nur 10 Beiträgen in 4 Monaten und die dadurch bedingten  zurückgehenden Interaktionen mit euch möchte ich nicht noch einmal verursachen.
Im Februar habe ich die Karla-Kolumna in mir geweckt und für die Bachelorarbeit recherchiert, was das Zeug hält. Parallel dazu lief noch der letzte Monat meines Praxissemesters bei Porsche, weshalb die meisten Abende und Wochenenden für die Recherche draufgingen. Yay. Aber rückblickend gesehen hat es mir dann irgendwie doch auch ein bisschen Spaß gemacht, mich total intensiv in mein Thema einzulesen und die verschiedenen Ansichten darüber herauszufinden.

Schöne Momente im Februar waren die Ausbrüche aus der Recherchezeit für die Thesis, z.B. beim Feiern auf der Kade-Dachterrasse in Stuttgart mit den Liebsten oder bei Date Nights mit meinem Freund in unseren liebsten Stuttgarter Restaurants.

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Im März und April wurde die Arbeitsbelastung leider nochmal mehr, bzw. positiv gedacht meine Produktivität enorm gesteigert haha. 4 Tage die Woche habe ich gearbeitet, 1 Tag standen noch die letzten verbliebenen Vorlesungen in der Uni an und nachts und am Wochenende wurde die Thesis geschrieben. Dementsprechend dankbar war ich im März für jede Sekunde, in der ich einfach mal nur gemütlich im Bett liegen konnte, mit meinem Freund Tatort geschaut habe oder abends auf einem Bloggerevent war.

Das tollste Erlebnis im März war definitiv mein Tagesausflug nach Lüneburg zum Offroad-Fahrtraining mit Schlaraffia (hier lest ihr mehr darüber). Ja genau. Tagesausflug von Stuttgart nach Lüneburg. Ich erinnere mich noch als sei es gestern gewesen, wie mein Freund und alle Bekannten mir einen Vogel gezeigt haben, als sie von dem Plan hörten haha. Als ich von der Kooperation gehört habe fand ich sie eben so genial, dass ich dachte "so Joana, die Chance nutzt du: 13h Fahrt an einem Tag im ICE, das sind 13h konzentriertes produktives Arbeiten für die Thesis und 5h Vergnügung beim Offroad Training"! Kein Kommentar. Los gings um 4 Uhr morgens für 6,5h in den ICE nach Lüneburg und um 17 Uhr für knapp 7h wieder zurück nach Stuttgart - und kein Witz, das waren die produktivsten 13,5h von meiner ganzen Schreibzeit für die Bachelorarbeit. Außerdem durfte ich an dem eh schon tollen Event noch so liebe Mädels, wie Svenja oder Kristina kennenlernen - hat sich also gelohnt!

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Oh wie schön war dieses Glücksgefühl, als ich in die Druckerei marschiert bin, und die fertigen drei Exemplare meiner Thesis in den Händen gehalten habe. Erleichterung pur und gleichzeitig die Vorfreude darauf, sich wieder all den schönen Dingen im Leben widmen zu können!

Der Mai war rückblickend gesehen extrem geprägt von Dankbarkeit: Für meine Betreuerin, die sich sooooo unglaublich viel Zeit für mich und meine Arbeit genommen hat, obwohl sie selbst so viel um die Ohren hat. Für meinen Freund, der diese stressige Zeit mit mir überlebt hat, mich gefühlt monatelang nur im Gammellook vor dem Laptop wild auf die Tasten hauend neben sich hatte und mir unendlich viel Liebe und Unterstützung gegeben hat in Momenten, in denen ich am liebsten den Laptop mitsamt der Thesis aus dem Fenster geschmissen hätte. Für alle Freunde, die teilweise wochenlang nichts von mir gehört haben und in Momenten, in denen ich sie gebraucht habe, trotzdem immer da waren.

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Leider war der Bachelor mit Abgabe der Arbeit für mich noch nicht beendet und der Juni wurde nochmal dezent stressig in der Uni: in einer unglaublich nervtötenden und zeitraubenden Projektarbeit musste ein Businessplan ausgearbeitet werden und außerdem noch das Kolloquium für die Bachelorarbeit vorbereitet und geübt werden. Immerhin habe ich die ganze Uni-Arbeit mit meinen Liebsten vom Studium an schönen Orten, wie liegend auf der Wiese vom Schlossplatz oder auf Sky Beach, erledigt und wir konnten immerhin ein bisschen den Sommer in Stuttgart genießen!


Aber in den Pfingstferien war es an der Zeit für eine Woche einfach mal alles liegen zu lassen und mir eine Pause zu gönnen: zusammen mit meinem Freund verbrachte ich wunderbare Tage auf Sardinien und wir verliebten uns in die Insel.
Um mich jederzeit zurück an diese schönen Tage zu erinnern, habe ich die schönsten Momente als  Travel-Diary-Vlog zusammen geschnitten. Und nichts würde den Juni besser zusammenfassen, als all die glücklichen Momente in Sardinien - deshalb kommt das Video an dieser Stelle nochmal. Einfach traumhaft, was für wunderbare Orte es so nah bei uns gibt!

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Anfang Juli durfte ich mit einer meiner engsten Freundinnen Svenja ein paar wundervolle Tage in meinem liebsten Berlin verbringen und war besonders glücklich, dort - endlich nach zwei Jahren Abstinenz - wieder meine Seelenverwandte Romana vom Praktikum zu treffen. Wundervoll, wenn man sich zwei Jahre nicht sieht und sich beim ersten Mal Anblicken direkt wieder fühlt, als sei man nie weit entfernt voneinander gewesen. Für solche Freundschaften bin ich unendlich dankbar. Dementsprechend viel zu erzählen und zu lachen hatten wir uns beim koreanischen Essen im Pacificio und danach in der Weinbar im Prenzlauer Berg.

In Berlin ist unter anderem mein Lieblingslook des Jahres mit dem Vichy-Blazer entstanden, ich habe meine drei absoluten Lieblingsteile in 2017 gekauft (die ich auch alle in dem eben genannten Outfit trage) und Svenja und ich haben geniale neue Foodspots entdeckt (die ich euch hier vorstelle).

Am 10.07. war es dann endlich mit dem Bachelor Geschichte - auf die letzte Prüfung haben wir natürlich alle zusammen (um 11 Uhr...)  obligatorisch am Palast der Republik, an dem ich wohl während des gesamten Bachelors ein halbes Vermögen für Weinschorle liegen gelassen habe, angestoßen. Als ich Ende Juli die Gesamtnote meines Bachelor-Studiums erfuhr, konnte ich es fast nicht fassen: mit 1,3 habe ich alle meine mir selbst gesteckten Ziele übertroffen und war in dem Moment - und jetzt immer noch - so unglaublich stolz und zufrieden mit mir selbst. Ein tolles Gefühl und genau deshalb sollte ich mir weiterhin für alles mögliche erreichbare Ziele setzen. Denn es gibt nichts schöneres, als zufrieden mit sich selbst zu sein und die gesteckten Ziele zu erreichen.

Danach habe ich endlich all die Dinge wieder mehr gemacht, die in den letzten Monaten zu kurz kamen. Freunde getroffen, den Sommer in Stuttgart genossen, wieder mehr auswärts Essen gewesen, mir eine Massage gegönnt und mich mal ordentlich entspannt, ein extremes Binge Watching von Game of Thrones von Staffel 1 bis aktuell innerhalb eines Monats betrieben, ...

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Im August haben sich die vielen positiven Gedanken mal wieder ausbezahlt: es trudelte eine Master-Zusage nach der anderen ein. Und vor allem als ich den Brief der HS Mannheim im Briefkasten sah, redete ich mir die ganze Zeit selbst zu "Zusage. Zusage. Zusage. Ich bin angenommen." und als ich ihn öffnete und er tatsächlich die Zusage für meinen Wunsch-Masterstudiengang enthielt, bin ich erst einmal vor Freude ausgeflippt!
Ebenfalls pure Dankbarkeit hatte ich für den enormen Einsatz eines Arbeitskollegen für mich, um mir bei der ultimativ spontanen Suche für das notwendige technische Grundpraktikum zu helfen. Als mir das dann spontan ab Ende August als Vollzeitpraktikum bis zum Studienbeginn Ende September ermöglicht wurde, ist mir ein weiterer Stein vom Herzen gefallen. Dafür habe ich nämlich jetzt in den kommenden Semesterferien kein Stress und kann nach den Prüfungen entspannen und wegfahren - juhu!

Der schönste Tag neben all diesen schönen positiven Momenten voller Glücksgefühle im August, war mein 23. Geburtstag. Den habe ich nämlich ganz entspannt mit meinem Freund, einem leckeren Frühstück im Lumen, Stuttgart und einem Ausflug verbracht. Ein paar Tage später gab es dann wie jedes Jahr eine Grillparty mit Freunden.

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Im September war ich jeden Tag unter der Woche mit dem technischen Grundpraktikum für den Master beschäftigt, das alles andere als fashionable war haha. In der Produktion hieß es für mich nämlich Schweißen, Löten, Sägen, Bohren, Nieten, Fräsen, Drehen, ... und das schönste am Outfit waren die Stahlkappen-Arbeitsschuhe - nooot.

Dafür wurden die Wochenenden für schöne Dinge genutzt: z.B. war ich mit einer meiner engsten Freundinnen das erste Mal so wirklich in München und habe eine große Liebe für die Stadt entwickelt.

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html
Irgendwie immer ein aufregendes Gefühl, wenn ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Und der Master ist für mich definitiv etwas ganz Neues: ich wollte nicht noch mehr BWL-Kram vertiefen, den ich im Bachelor schon andauernd lernen durfte und habe mich deshalb bewusst viel mehr in die technische Richtung mit einem Wirtschaftsingenieur-Master orientiert.

Demnach war der Oktober also geprägt von unendlich vielen neuen Eindrücken, Personen, dem Kennenlernen von Mannheim und dem Pendlerleben.

Schöne Ausbrüche aus dem Alltag waren die vielen verlängerten Wochenenden: den 3. Oktober nutzten wir für einen Ausflug zur Burg Hohenzollern bei traumhaftem Wetter und Ende Oktober ging es bei noch traumhafterem goldenem Herbst-Wetter Wandern und Quad-Fahren ins Allgäu und ich sah das erste Mal Schloss Neuschwanstein (mehr dazu hier)!

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html

Die letzten goldenen Herbsttage - ach wie wunderschön war bitte der Herbst 2017 - nutzte ich mit meinen befreundeten Blogger Mädels Lisa und Nadine um ordentlich herbstliches Bildmaterial zu produzieren. Dabei heraus kamen die wundervollen Bilder am Bärensee, die es leider noch gar nicht auf den Blog geschafft haben, die wohl herbstlichsten Kürbisfotos mit einer textlichen Liebeserklärung an meine Lieblingsjahreszeit, und ganz viele weitere tolle Bilder. Wie schön ist es einfach, durch den Blog als mein Hobby auch noch viele liebe andere Menschen kennenzulernen, die direkt dieselbe Leidenschaft mit dir verbindet.

Ende November ging es dann nochmal ein zweites Mal nach Berlin und es waren wieder wundervolle Tage in der Hauptstadt.

Persönlicher Jahresrückblick 2017 http://www.theblondelion.com/2018/01/mein-jahr-2017-jahresruckblick.html
Der Dezember ist grandios gestartet - mit einem wundervollen Wochenende mit Nadine in London, bei dem wir so unglaublich viel tolle Bilder produziert haben, dass während der Prüfungs- und Lernphase jetzt im Januar auf TBL nie tote Hose sein wird ;-)
Außerdem hatten mein Freund und ich einen schönen Tag auf dem Baumwipfelpfad und gönnten uns danach ein Date Lunch im besten Fischrestaurant, das ich kenne (zur alten Mühle - Nähe Bad Wildbad).

Weihnachten verbrachte ich wie jedes Jahr im engsten Familienkreis und denke gerne an den schönen Moment zurück, wie sehr sich meine Oma über den selbst gebastelten Kalender von mir gefreut hat. Den Jahreswechsel habe ich dieses Jahr ganz entspannt mit Freunden, viel Raclette und viel Feuerwerk in Stuttgart verbracht und habe mir in dieser Nacht gedacht, "oh man, war 2017 ein tolles, erfolgreiches, glückliches und schönes Jahr." Ich werde alles geben, dass 2018 noch toller, erfolgreicher und vor allem glücklicher wird!

Ich hoffe euch hat mein Jahresrückblick gefallen - Respekt, wer bis hier her durchgehalten hat! :D Verratet mir doch in den Kommentaren gerne euren glücklichsten Moment in 2017.

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Super schöne Bilder und Eindrücke :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar von euch, egal ob liebe Worte oder konstruktive Kritik - Danke ♥ Ihr seid alle ein großer Teil von TBL!
Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, dürft ihr sie mir natürlich gerne stellen - am Besten bin ich über Mail zu erreichen.

Feel free to comment in german or english, i love to read every comment of you ♥ Thanks for your kind words and constructive criticism - you are all a huge part of TBL!
If you have any questions, don't hesitate to ask them here or via email.