featured Island

[TRAVEL] Island: Die 4 Besten Touren von Reykjavik im Winter


Februar 18, 2018Joana TheBlondeLion

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html

Circa genau 1 Jahr ist es her seit ich im wundervollen Island war. Und von keinem Urlaub habe ich mir seitdem so oft die Bilder im Fotobuch noch einmal angeschaut und mich zurückgeträumt in das „Land of Fire and Ice“. Heute beschreibe ich euch endlich ausführlich die 4 schönsten Touren von Reykjavik aus, die wir gemacht haben. 


Unsere Reisezeit, Hotel und Tipps


Wir - das sind übrigens meine Mama und ich - wollten letztes Jahr im Januar ein erstes Mal Island kennenlernen. Dazu und bei unserer Reisezeit im Januar waren die 5 Tage, die wir in Island verbrachten optimal. Ein zweites Mal würde ich im Sommer zurückkehren für 3 Wochen und mit Zelt und Mietwagen die ganze Insel erkunden.


Im Januar ist es in Island gar nicht so furchtbar kalt, wie viele vielleicht vom Norden denken. Wir hatten immer Temperaturen rund um 0°C. Allerdings ist Mitte Januar nur ca. von 11:30 bis 15:30 Uhr Tageslicht - ab 9 Uhr beginnt es jedoch langsam zu dämmern und es ist vorstellbar wie bei uns im Winter um 17 oder 17:30 Uhr. Allerdings sind Fotos bei halbwegs vorhandenem Tageslicht nur von 10:30 bis 16.00 Uhr denkbar.
Deshalb entschieden wir uns auch gegen einen Mietwagen und für begleitete Bustouren in kleinen Gruppen im isländischen Winter: wir kannten das Land, die Sprache und die Straßenverhältnisse im Winter nicht. Die lernten wir dann während dem Busfahren kennen und auch rückblickend gesehen bin ich froh im Winter nicht selbst gefahren zu sein. Denn in Island kann sich das Wetter im Minutentakt ändern: von Schneesturm über Regen bis zu Sonne ist alles möglich. Bestes Beispiel: kurz vor dem Halt beim Thingvellir Nationalpark fängt es an leicht zu regnen, zwei Minuten später war von der Straße nichts mehr zu sehen außer ein Schneefeld und als wir auf dem Parkplatz standen war alles vorbei und die Sonne hat wieder geschienen. Außerdem hätte ich beim Selbstfahren auf jeden Fall im Dunkeln fahren müssen, um die Spots im Tageslicht zu erleben. Das wäre mir bei der Wetterlage etwas zu riskant gewesen und zum Selberfahren wären die Strecken an einem Tag hin und zurück auch viel zu weit gewesen.

Für unsere Touren war es eigentlich egal wo unser Hotel in Reykjavik ist, da wir bei jeder vom Bus vor dem Hoteleingang abgeholt wurden - sehr entspannt. Das City Park Hotel war zwar etwas außerhalb und der Fußweg in die Innenstadt waren ca. 15 Minuten aber dafür ist es preiswert und mit gutem Frühstück. Darauf solltet ihr bei der Hotelbuchung Wert legen, denn das Essen in Island ist immens teuer. Vor jeder Tour frühstückten wir also gut und nahmen uns eine Banane oder ähnliches mit auf den Weg, damit wir nur einmal am Tag essen gehen mussten.

Die 4 besten Touren von Reykjavik aus 

Die Touranbieten für Touren in Island, mit denen wir positive Erfahrungen gemacht haben und bei denen ihr alle möglichen auch mehrtagigen Ausflüge buchen könnt, sind Iceland Advice, Grayline Iceland und GetYourGuide. Ich empfehle euch allerdings unbedingt Preise zu vergleichen und je nach Kurs auch in Isländischen Kronen zu buchen. Bei Grayline Iceland gibt es einen 5% Gutscheincode (SEE5).

1. South Coast - Skogafoss, Seljalandfoss, Gletscherlagune und Diamond Beach 

Die South Coast Tour war mein absolutes Highlight in den 5 Tagen Island - hier haben wir die genialsten Eindrücke der Insel gesehen und die Wasserfälle aber vor allem die Gletscherlagune Jökulsárlón und der sogenannte Diamond Beach sind der absolute Wahnsinn.

Wir haben diese Tour via GetYourGuide gebucht und p.P. 166,48€ gezahlt und ehrlich gesagt war diese Tour jeden Cent davon wert. Im April, Mai, Juni, Juli, August gibt es bei GetYourGuide diese Tour übrigens im Sale für  116,54€ p.P.  - allerdings weiß ich auch nicht, ob die Gletscherlagune in den "warmen" Monaten so schön ist, wie im Herbst und Winter.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
Wasserfall Seljalandsfoss auf der South Coast Tour
Wir haben damals als ersten Stopp am Wasserfall Seljalandsfoss gehalten. Im Januar war es damals leider noch zu dunkel bzw. dämmrig, um brauchbaren Fotos zu schießen. Ich denke bereits Anfang März dürfte es bei diesem Spot hell genug sein. Trotz allem war der Wasserfall beeindruckend - ihr könnt sogar hinter den Wasserfall laufen! Im Winter sieht die Landschaft darum leider nicht so schön aus, aber schaut euch mal dieses geniale Bild im Sommer an - wow!

Auf dem Weg zum zweiten Wasserfall Skógafoss wurde es hell. Die Fahrt hier hin war alleine schon sehenswert - überall kleine Bauernhöfe mit kleineren Wasserfällen, gefühlt minütlich wechselnde Landschaften und auf der anderen Straßenseite Hügel voller Moos unter dem Schnee soweit ich blicken konnte. Auf dem Bild aus dem Busfenster hinaus - vor mir saß übrigens eine Dame, die ungelogen tausende Bilder aus dem Busfenster gemacht hat haha - ist diese Schönheit leider gar nicht so gut zu erkennen, ihr müsst das einfach mit eigenen Augen sehen.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html

Der Wasserfall Skógafoss hat mir unglaublich gut gefallen! Die riesigen Wassermassen können entweder von unten betrachtet werden oder - meiner Meinung nach viel besser - von einem Plateau oberhalb. Unsere Guide meinte zwar, dass wir es niemals schaffen in der eingeplanten Zeit dort hoch und runter zu laufen, aber mit einer gewissen Grundfitness ist der Treppenweg problemlos zu schaffen. Wir hatten anschließend sogar noch Zeit für ein paar Fotos auf dem schwarzem Sand unten am Wasserfall.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
Wasserfall Skogafoss von oberer Plattform
Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
schwarzer Sand unterhalb des Wasserfalls Skogafoss
Auf der langen Strecke zur Gletscherlagune legten wir in einem Rasthof an der Straße, der direkt am Gletscher Vatnajoküll lag, einen Stop zum Mittagessen ein. Wir hatten bereits im Bus gegessen und nutzen die Mittagspause, um die geniale Landschaft rund um den Gletscher zu erkunden. Hier hat es überall kleine Trampelpfade und sobald ihr auf einem Hügel steht, habt ihr einen Blick auf das wunderschöne Blau der Gletscherzunge. Im Gegensatz zu meiner Mama, hatte ich davor noch nie einen Gletscher gesehen und war so beeindruckt. Wären wir länger mit Mietwagen in Island gewesen, hätte ich mich auf jeden Fall in der Nähe für eine Nacht einquartiert und eine Ice Cave Tour in eine Gletscherhöhle gemacht!

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
Blicke auf den Gletscher Vatnajoküll

Als wir nach einigen Stunden nachmittags endlich an der Gletscherlagune Jökulsarlon ankamen, hatten wir hier genügend Zeit um diesen unglaublich magischen Platz zu entdecken. Vom Gletscher Vatnajoküll brechen hier große Eisbrocken ab und treiben unter einer Brücke hindurch ins offene Meer. Als dann noch die Sonne durch die Wolkendecke brach, waren die vielen verschiedenen Blau-Töne der Eisberge erst zu sehen. Unglaublich wie die Farben im Licht geglitzert haben!

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html

Pünktlich zum Sonnenuntergang ging es dann direkt gegenüber zum sogenannten Diamond Beach. Dieser wird seinem Namen gerecht, da hier unzählige kleine Stücke der Eisbrocken aus der Lagune über den ganzen schwarzen Sand verteilt liegen und diese im Sonnenlicht wie Diamanten glitzern. Als dann die Sonne langsam unterging, war die Stimmung hier einfach nur traumhaft! Anschließend ging es dann wieder zurück nach Reykjavik - eine geniale Tour!

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html

2. Grand Golden Circle Tour 

Die Golden Circle Tour ist DER Klassiker unter den Tagestouren von Reykjavik aus. Uns hat die Grand Golden Circle Tour von Iceland Advice super gefallen und die Klassiker entlang des Golden Circles sind definitiv sehr sehenswert. Wir haben für zwei Personen 18.980 ISK gezahlt, was aktuell 76€ p.P. sind.

Auf der Tour seht ihr den Vulkankrater Kerið mit (gefrorenem) See darin, anschließend geht es auf der goldenen Ringstraße weiter, während am Straßenrand immer mal wieder isländische Pferde zu sehen sind. Der nächste Stopp hat mir besonders gut gefallen: der Wasserfall Faxi. Die üblichen Golden Circle Touren halten bei diesen beiden ersten Stopps normalerweise nicht - deshalb heißt diese wohl auch "Grand" Golden Circle.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
Wasserfall Faxi
 
Anschließend geht es in das geothermale Gebiet voller Geysire - unter anderem mit dem Geysir Strokkur. Dieser spuckt alle 8 Minuten kochendes Wasser bis zu 30 Meter in die Luft - vielleicht erinnert ihr euch an dieses Instagram Video?
Auch die Gegend rund um den Geysir ist sehenswert: überall brodelt kochendes Wasser, die Landschaft sieht total interessant aus - nur der Schwefelgeruch ist gewöhnungsbedürftig, aber der gehört eben zu geothermalen Quellen 😉 Eigentlich ist hier in einem Restaurant eine längere Mittagspause eingeplant - wir aßen hier nur kurz eine leckere Suppe, da wir selbst Brote und Gemüsebrühe in der Thermoskanne dabei hatten, und hatten dafür mehr Zeit die Gegend zu erkunden.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
Geysir Strokkur

Der nächste Stopp ist nur kurz entfernt und einer der bekanntesten und größten Wasserfälle Islands: Gullfoss, was in etwa goldener Wasserfall bedeutet. Gullfoss ist ein Teil eines Gletscherflusses und raubt einem wirklich den Atem. In zwei Stufen fällt das Wasser in einen tiefen Canyon. Die begrenzenden Felsen sind bedeckt durch riesige Eiszapfen, ein Teil des Wasserfalls war im Januar auch gefroren und so etwas geniales hatte ich vorher noch nie gesehen.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html

Schaut euch Gullfoss unbedingt von mehreren Richtungen bzw. Aussichtsplattformen an und habt eine Plastiktüte für eure Kamera / Handy dabei, damit diese nicht nass werden. Hatte ich nämlich nicht, deshalb waren viele Fotos leider verschwommen.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html


Nach Gullfoss geht die Fahrt bereits durch den riesigen Thingvellir Nationalpark und ihr könnt schon erste Blicke auf die vielen Seen und Sommerhäuse der Leute aus Reykjavik werfen. Der letzte Stop - bei dem die Zeit leider etwas zu knapp bemessen war - ist dann der bekannte Teil des Thingvellir bzw. Þingvellir Nationalpark. Das besondere hier ist das Zusammentreffen der Nordamerikanischen und Eurasischen Platte - durch Verschiebungen entstanden hier Berge und Schluchten. Im See wird  sogar - im Eiswasser omg 😲 - zwischen den beiden Platten kurze Tauchgänge angeboten. Außerdem könnt ihr hier historische Häuser sehen, an deren Stelle einst das erste Nationalparlament getagt hat.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html

3. Northern Lights Mystery Tour - nur bedingt zu empfehlen

Ich habe mehrere Northern Lights Touren verglichen, und bei Grayline Iceland (5% Rabatt mit Code SEE5) fand ich damals den günstigsten Preis. Wir haben 53€ p.P. gezahlt. Allerdings würde ich diese Tour rückblickend nur empfehlen, wenn ihr
  1. davor genau die Polarlichtvorhersage angeschaut habt und für euren Abend eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht Polarlichter zu sehen. Am besten dementsprechend am selben Tag buchen.
  2. selbst keinen Mietwagen habt. Mit eigenem Mietwagen würde ich beim nächsten Mal eine Nacht an einem ungestörteren Ort buchen, z.B. Hotel Laki im Süden Islands. Hier sind störende Lichtquellen weit entfernt, ihr habt im Zimmer riesige Fenster und müsst nicht ewig draußen ausharren und warten. Sicherlich gibt es in solchen Hotels auch eine Option, dass ihr im Zimmer angerufen werdet, sobald Nordlichter draußen zu sehen sind.
Wir haben den Fehler gemacht und die Tour vorab am letzten Abend gebucht - leider sahen wir nichts und auch zwar bietet Grayline Iceland an, die Tour dann ein 2. Mal kostenlos zu besuchen, allerdings hatten wir dazu leider keine Möglichkeit mehr. Außerdem muss euch bewusst sein, dass die Tour mit einem großen Reisebus stattfindet und einen Ort etwas außerhalb von Reykjavik ansteuert, den zudem noch mehrere Reisebusse ansteuern. Es war also alles voller Menschen.

Mit eigenem Mietwagen kann man viel ungestörtere Orte aufsuchen, z.B. sollen die Nordlichter über der Gletscherlagune Jökulsárlón (siehe dieses Bild) oder dem Skogafoss Wasserfall (siehe dieses Bild) genial aussehen.

4. Transfer zum Flughafen mit Blue Lagoon

Wir sind spätnachmittags am Keflavik Airport gelandet und da es sowieso schon gleich dunkel wurde, buchten wir vorab den Transfer nach Reykjavik mit einem Stopover in der wundervollen Blue Lagoon. Diese Tour kann ich euch zu 100% empfehlen! Sie wird von Grayline Iceland angeboten, kostete bei uns inkl. Eintritt mit Handtüchern in die Blue Lagoon 88€ p.P. und geht ebenfalls umgekehrt, d.h. als Transfer zum Flughafen mit Stopover in der Blue Lagoon.

Das Beste daran: ihr habt überhaupt keinen Zeitstress in der Blue Lagoon, da die Transferbusse regelmäßig nach Plan fahren und ihr somit nicht ständig auf die Uhr schauen müsst.

Alles zu den schönsten Tagestouren von Reykjavik: Südküste Gletscherlagune, Golden Circle, Northern Lights und Blue Lagoon - Mehr auf TheBlondeLion http://www.theblondelion.com/2018/02/island-4-besten-touren-von-reykjavik-im-winter.html
Bild via trover.com

Vielleicht gefällt dir auch:

5 Kommentare

  1. This looks beyond beautiful!

    Briana
    https://beyoutifulbrunette.com/

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Bericht. Island steht auch immer noch auf meiner "Travel List".

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich interessanter und toller Post :)
    Nach Island möchte ich auch unbedingt einmal, da ich von der Natur einfach fasziniert bin. Deine Bilder haben meinen Wunsch nochmal intensiviert.
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. hey dear,
    you are great, because your blog is a awesome,i really like your post,thanks dear for sharing important details......

    https://www.lukhidiamond.com/LOOSE-DIAMONDS

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein traumhafter Ort :D
    Den muss man mal besucht haben

    Liebe Grüße / www.emmabrwn.com

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken eines Kommentars, bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast. Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar von euch, egal ob liebe Worte oder konstruktive Kritik ♥

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Impressum und Datenschutz

Auf den folgenden Seiten sind rechtliche Hinweise, Kontaktadressen sowie Informationen zum Datenschutz und zur Datennutzung zu finden.
Impressum
Datenschutzerklärung und Verarbeitungsverzeichnis