11 schöne Orte und Sehenswürdigkeiten auf Mallorca, die du nicht verpassen darfst

by - August 08, 2020

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog 
In diesem Artikel erfahrt ihr alles rund um die für mich schönsten Orte auf Mallorca - darunter kleine Dörfer in den Bergen, größere Städte, tolle Roadtrip-Routen und besondere Sehenswürdigkeiten.

Ohh Mallorca! Die Insel ist für mich - ähnlich wie Sardinien - ein grandioses Beispiel, dass keine Fernreise notwendig ist und wir auch in Europa karibikblaue Strände, charmante Bergdörfer und hippe Städte erleben können. Insbesondere in der aktuellen Zeit, geprägt von Corona-Reisebeschränkungen, können wir uns meines Erachtens nach sehr glücklich schätzen, solch tolle Urlaubsmöglichkeiten in <2h Flugzeit erleben zu können. Mallorca hat unglaublich viele schöne Facetten abseits der Touristen- und Partyhochburgen wie El Arenal und Magaluf mit ihren viel zu verbauten Strandpromenaden und XXL-Hotels - in den vielen kleinen Boutique Hotels, Agriturismos, liebevoll hergerichteten Ferienwohnungen und Fincas der Insel lässt sich ein wundervoller und ruhiger Slow-Travel-Urlaub in Mallorca verbringen.

Unsere Reisezeit waren die letzten zwei September-Wochen in 2019. Alle Artikel zu Mallorca findet ihr - hier - und sämtliche meiner Reiseberichte - hier -
 
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog
 
Um die teils abgelegenen Bergdörfer und schönen Küstenstraßen zu erleben, ist für euren Mallorca-Urlaub ein Mietwagen unverzichtbar. Erfahrungsgemäß bekommt ihr diesen aufgrund der Vielzahl von Anbietern auf den üblichen Vergleichsplattformen jedoch sehr preiswert. Auf der nachfolgenden eingebetteten Karte (Link zum Aufrufen über Google Maps) seht ihr sämtliche Tipps auf einen Blick und könnt sie je nach Ausgangsstandort einfach in eure Urlaubspläne und -routen integrieren. In den jeweiligen Städten habe ich ebenfalls ein paar Food-Tipps, die mir teilweise auch empfohlen wurden oder bei denen wir selbst waren, integriert.



1. Das Orangental von Sóller - Orangenfarm Ecovinyassa


Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Orangental Soller Orangenfarm Ecovinyassa Tour

Mein absolutes Highlight im Urlaub war der Besuch der Orangenfarm Ecovinyassa nahe Sóller. Auch wenn Ende September noch viele der Zitrusfrüchte nicht reif waren, sahen wir doch vereinzelt schon frühe reife Orangen und Zitronen. Im Winter oder frühen Frühjahr muss es hier mit all den Orangenbäumen traumhaft sein. Aber egal zu welcher Jahreszeit - der Besuch lohnt sich definitiv. Allein schon der Blick auf die Zitrusbäume mit dem Gebirgszug Sierra d'Alfàbia ist der Wahnsinn.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Orangental Soller Orangenfarm Ecovinyassa Tour

Ecovinyassa ist wunderschön liebevoll gestaltet und bei dem selbstständigen Spaziergang durch die riesige Farm lernt ihr dank einer Vielzahl an Informationstafeln unglaublich viel über Zitrusfrüchte und deren Anbau.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Orangental Soller Orangenfarm Ecovinyassa Tour

Zwischendurch warten unter schattenspendenden Bäumen frische Orangen als Snack - ich sags euch, die waren so köstlich! Am Ende des eigenständigen Rundgangs gibt es dann frisch gepressten Orangensaft und Pa amb Oli - das typisch mallorquinische geröstete Brot mit Olivenöl und Tomaten. Alles in allem ein wunderbares Erlebnis auf Mallorca, das meiner Meinung nach die 12€ Eintritt total wert ist und einen tollen Kontrast zu Strandtagen oder Städtebesuchen bietet.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Orangental Soller Orangenfarm Ecovinyassa Tour

Vor eurem Besuch müsst ihr euch unbedingt rechtzeitig vorher online anmelden, da das Ecovinyassa nur Montag, Mittwoch und Freitag geöffnet hat. Plant ca. 2 Stunden für euren Besuch ein. Danach oder davor bietet es sich an, die schönen Bergdörfer der Westküste (siehe Tipp 3 und 4) anzuschauen oder nach Port de Sóller (siehe Tipp 5) weiterzufahren.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Orangental Soller Orangenfarm Ecovinyassa Tour

2. Die Hauptstadt Palma

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Palma Palau de l'Almudaina Kathedrale La Seu

Die Hauptstadt im Süden ist unglaublich sehenswert und an bewölkten Tagen war sie für uns jedes Mal das perfekte Alternativprogramm. In Palma haben wir uns mit einem groben Plan der Must-See's durch die Stadt mit ihren engen Gassen, unzähligen Galerien und kleinen Boutiquen treiben lassen.

Palau de l‘Almudaina (Königspalast) und direkt daneben die bekannte Kathedrale La Seu

Wir sind hier direkt frühmorgens in unseren Palma-Tag gestartet, allerdings ist die Kathedrale auch in der Abendsonne sehr schön. Die Dachterrasse mit genialem Blick über die Stadt und die Bucht von Palma kann mit regelmäßigen Führungen besichtigt werden.

Der Palau de l'Almudaina ist nicht nur von außen, sondern auch von innen sehenswert - und der Eintritt angeblich mittwochs oder donnerstags für EU-Bürger kostenfrei.
 
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Palma Palau de l'Almudaina Kathedrale La Seu

 

Port de Palma

An Häfen entlang zu spazieren finde ich immer spannend und hier ergeben sich insbesondere in der Abendsonne auch tolle Fotomotive. Gegenüber von La Seu bis zum Viertel Santa Catalina oder noch weiter bis unterhalb des Castell de Belver seht ihr von Fischerbooten bis hin zu großen Yachten alles.

Castell de Bellver

Leider hatte das Castell als wir vor Ort waren geschlossen - von dort habt ihr einen grandiosen Ausblick auf Palma und das Meer und nächstes Mal steht dieser Ort definitiv auf unserer Liste.

Shopping in den Gassen von den zentralen Vierteln Sant Nicolau, Sant Jaume, Mercat, Sindicat

Der zentrale Plaça Major ist mit seinen Bars und Cafes eine gute Ausgangslage (oder Zwischenstop:)) zum Schlendern durch die unzähligen kleinen Gassen und Einkaufsstraßen. In der Carrer de Sant Miquel, die vom Plaça Major aus startet, und der Passeig del Born findet ihr die klassischen Ketten und großen Stores - diese meide ich eigentlich im Urlaub, aber in Spanien sind die deutlich günstigeren Preise bei Zara, Oysho, Massimo Dutti, Stradivarius & Co für mich dann doch einen "kurzen" Besuch wert. Auch bei Sfera finde ich in Spanien häufig schöne Teile.

Zeit zum Schlendern solltet ihr euch jedoch für die vielen kleinen Nebengassen nehmen: hier gibt es tolle Galerien und kleine Boutiquen mit eher unbekannten Marken. Sehr schön davon fand ich z.B. Ese o ese, Biscuit, I Miss Sophie.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Palma Placa Major Shopping Food

Szeneviertel Santa Catalina

Santa Catalina ist das Szeneviertel Palmas mit Bars, unzähligen Restaurants, vereinzelten Concept Stores, ... Auch hier haben wir uns einfach durch das Viertel treiben lassen - rund um Mercat de Santa Catalina und von dort in kleinen Gassen Richtung Meer. Der Viertelteil Es Jonquet ist mit seinem tollen Blick auf den Hafen von Palma und alten Mühlen besonders schön.

Vormittags und am frühen Mittag ist es zum Fotografieren schön ruhig. Vereinzelt findet ihr auch nette Frühstücks- oder Mittagessen-Spots, wie das Ziva oder Amaya, welche mir empfohlen wurden. Zum richtigen Szeneviertel wird Santa Catalina jedoch abends mit Öffnung der Bars und aller Restaurants. 

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Palma Santa Catalina

Mercado San Juan und Mercat de l'Olivar

Wir lieben es, in Urlauben in südlichen Ländern durch Markthallen zu schlendern und den Trubel zu beobachten. Der Mercat de l'Olivar mitten in Palma ist riesig und bietet mit den vielen Möglichkeiten für ein leckeres Mittagessen die perfekte Pause vom Shopping. Für uns gab es eine köstliche Tortilla an einem Stand recht nahe am Haupteingang. Aber er hat trotz den vielen Essensmöglichkeiten seine klassische Markthallen-Stände mit Fisch, Schinken, Gemüse und Obst nicht verloren, was ich besonders charmant finde. Typisch für eine Markthalle hat der Mercat nur bis 14:30 bzw. 15:00 samstags geöffnet und sonntags geschlossen.

Der Mercado Gastronomico San Juan ist ebenfalls ein tolles Street Food-artiges Konzept in einer Markthalle - allerdings nicht ganz so zentrumsnah, weshalb wir beim letzten Tagesausflug leider nicht vorbeigeschaut haben. Hier könnt ihr im Gegensatz zur klassischen Markthalle Mercat de l'Olivar bis spätabends Essen gehen.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Palma Mercat de Olivar Markthalle


3. Bergdorf Fornalutx

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Fornalutx


Nach dem Besuch der Orangenfarm oder bei einer Fahrt Richtung Port de Sóller solltet ihr unbedingt ein Stop in Fornalutx einplanen. Im Internet wurde es uns als das schönste erhaltene ursprüngliche Dorf Spaniens angepriesen und das würde ich sofort unterschreiben. Wunderschöne Steinhäuser schmiegen sich den Hang hinauf, vereinzelte kleine Restaurants warten auf einkehrende Wanderer und in maximal 1,5h habt ihr jede Straße im Örtchen gesehen. Trotz der kleinen Größe findet ihr hier unzählige schöne Ecken zum Fotografieren.
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Fornalutx

Uns hat die ruhige Idylle und Langsamkeit hier so gut gefallen, dass wir uns für den nächsten Mallorca-Urlaub sehr gut vorstellen können, hier ein paar Tage mit Wandern im Orangental und im nahegelegenen Gebirge zu verbringen.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Fornalutx


4. Bergdorf Biniaraix

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Biniaraix

Das sehr kleine Örtchen Biniaraix beinahe nebenan ist ähnlich wie Fornalutx einen kurzen Spaziergang durch den Ortskern wert. Als empfehlenswerte Wanderungen in der Nähe könnt ihr hier einen Abstecher in die Barranc de Biniaraix (Schlucht von Biniaraix) machen. Eine schöne Wanderroute soll der treppenartige Wanderweg GR 221 vom Cubér-Stausee hinunter durch die Schlucht über Biniaraix bis Sóller sein.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Biniaraix
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Biniaraix
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Biniaraix

5. Roadtrip oder Radtour durchs Tramuntana-Gebirge

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Roadtrip Westküste Tramuntana Gebirge Aussicht

Die Strecke durch das Tramuntana-Gebirge von Andratx nach Soller (via Banyalbufar und Valldemossa) ist unglaublich sehenswert - egal ob mit dem Auto oder mit dem Rennrad. Zwischendrin gibt immer wieder Aussichtspunkte am Straßenrand mit Blicken über die Westküste, z.B. der Torre des Verger.

Wenn ihr Zeit habt, legt einen kleinen Stop im Bergdorf Banyalbulfar ein. Bekannt ist der Ort für seine vielzähligen Terrassen zum Weinanbau, die von den Mauren angelegt wurden. Der Blick vom Bergort auf die Küste einige hundert Meter weiter unten ist traumhaft.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Roadtrip Westküste Tramuntana Gebirge Aussicht


6. Bergdorf Valldemossa

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Valldemossa

Valldemossa ist der bekannteste Ort in den Bergen und hat eine schöne große Altstadt - nehmt euch hier genügend Zeit, um die vielen kleinen mit Blumen dekorierten Gassen mit ihren schönen Läden abseits der Hauptstraße zu erkunden. Ein wunderschöner kleiner Lebensmittelladen, den ich unten auch auf den Bildern zeige, wird euch sicherlich auffallen. Die Kacheln an jedem Haus zeigen übrigens die Schutzheilige Santa Catalina Thomás von Valldemossa.

Typisch für Valldemossa sind außerdem die leckeren Cocas de Patatas (leicht süße fluffige Kartoffelbrötchen) von der Pasteleria Ca‘n Molinas.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Valldemossa
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Bergdorf Valldemossa

7. Port d'Andratx

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Port d Andratx

Eine schöne Hafenstadt an der Südwestküste - wir haben hier zum Mittagessen einen kurzen Stop eingelegt und sind am scheinbar endlosen Hafen mit mehr als 400 Anlegeplätzen entlang spaziert. An der Hafenpromenade gibt es eine Vielzahl von Restaurants und Cafés, von denen aus sich das Treiben am Hafen beobachten lässt.

Geparkt haben wir sehr zentral und kostenlos auf dem öffentlichen Parkplatz in der Carrer des Saluet, 2 (siehe Karte oben).
 Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Port d Andratx
 
Nach Erkunden der Stadt empfiehlt sich definitiv ein kleiner Abstecher auf den "Villenhügel", wenn ihr einfach der Hafenstraße weiter folgt. Hier gibt es tolle Aussichtspunkte auf die Bucht von Port d'Andratx und einige nette Häuschen. Alternativ könnt ihr auf den "Villenhügel" Puig de s'Espart gegenüber fahren und in südliche Richtung auf die Bucht blicken.
Ebenfalls lohnenswert sind zwei weitere Aussichtspunkte südlich von Port d'Andratx (Puig Cala Lamp und etwas weiter unten in der Carrer Congre). Die Aussichtspunkte habe ich euch alle in der Karte oben markiert, damit ihr sie vor Ort leicht findet.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Port d Andratx


8. Port de Sóller

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Port de Soller
 
Eine weitere schöne Hafenstadt an der Westküste, die uns sogar noch besser wie Port d'Andratx gefallen hat, da es hier noch bessere Restaurants (unter anderem das NENI im Bikini Hotel - mehr zu diesem wundervollen Ort im nächsten Artikel zu meinen Mallorca Restaurantempfehlungen) und sehr schöne kleine Läden gab. Perfekt für einen Abendspaziergang durch die Stadt und den Hafen mit anschließendem leckeren Essen. 
 
Im Hafen liegen viele kleine Fischerboote, die insbesondere im Abendlicht ein tolles Motiv ergeben. Nach Port de Sóller könnt ihr übrigens auch von Sóller aus mit einem kleinen Zug fahren. Geparkt haben wir auf einem sehr kleinen Parkplatz unterhalb des Bikini Hotels (siehe Karte).
 
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Port de Soller
Treppe vor dem Bikini Island & Mountain Hotel in Port de Sóller
Eine traumhafte Aussicht auf die Bucht von Port de Sóller erwartet euch vom Leuchtturm Far del Cap Gros.

Beim nächsten Mallorca-Urlaub möchten wir definitiv für den Großteil der Zeit eine Unterkunft in oder in der Nähe von Port de Sóller nehmen, da ich hier die Nähe der Berge für Wanderungen und Radtouren, die versteckten Buchten der Westküste und die Vielzahl an sehr gut bewerteten Restaurants die perfekte Kombination für einen abwechslungsreichen Urlaub finde. Wandermöglichkeiten gibt es rund um Port de Sóller unzählige - das Bikini Hotel hat auf ihrer Website einige tolle Wanderungen für die Westküste Mallorcas zusammengestellt.

9. Besichtigung der Salinen von Flor de Sal d'Es Trenc

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Saline Es Trenc Flor de Sal Salz Salinen

Ich hatte viel tolles über die Salinen vom bekannten Meersalz Flor de Sal d'Es Trenc im Süden Mallorcas gelesen - an einem stark bewölkten Tag, bei dem Strände erkunden eher sinnlos war, machten wir uns auf den Weg. Neben einem Shop (perfektes Urlaubsmitbringsel!) gibt es in den Salinen spannende Führungen, die während der Hochsaison Montags bis Sonntags mehrmals täglich stattfanden. Ob und wie oft Führungen in der aktuellen Covid-19-Lage stattfinden, erfragt ihr am besten vorab per Mail oder telefonisch. Die Führung hat 2019 8€ pro Person gekostet, von denen sich jeder Euro gelohnt hat.

Schon von Weitem sahen wir die hohen Salzberge wie Schnee in der Sonne glitzern. In der sehr enthusiastischen Führung erfuhren wir alles über die Salzgewinnung der verschiedenen Salzarten. Von Industrie- und Streusalz über Speisesalz bis hin zum hochwertigsten Produkt Fleur de Sel wird hier in Es Trec alles gewonnen und verarbeitet. Die rot-pinke Farbe der unzähligen Salzbecken kommt übrigens von kleinsten Organismen mit roten Pigmenten - diese stellen die Nahrungsgrundlage für Salzkrebse da, welche wiederum ein Festmahl für Flamingos und verantwortlich für deren rosanes Federkleid sind. Letztere lassen sich hier als Zwischenstop auf der Reise zu ihren Brutstätten wohl manchmal ebenfalls blicken - wir hatten das Glück leider nicht. Viel mehr der spannenden, lehrreichen Führung, die ca. 1h dauerte, möchte ich euch gar nicht vorwegnehmen.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Saline Es Trenc Flor de Sal Salz Salinen
 
Adresse: Salinas de es Trenc, Ctra. de Campos a Colonia Sant Jordi, km. 8,7, 07630 Campos

10. Traditionelles Fischerdorf Portocolom und Leuchtturm Es Faraió

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Portocolom
 
Der Hafenort Porto Colom hat viel von seinem ursprünglichen Charme behalten und besitzt dank seiner geschützten Bucht den größten Naturhafen Mallorcas. Die farbigen Reihenhäusern mit bunten Holzfensterläden und eisernen Balkongittern schmiegen sich rund um die Bucht. An der Hafenpromenade befinden sich außerdem eine Vielzahl von leckeren Fischrestaurants. Wir haben zum Beispiel eine köstliche Paella im HPC Portocolom gegessen, die uns von unserem Vermieter empfohlen wurde. Ebenfalls ein Tipp von ihm war das Restaurant C'an Bernat.

Portocolom ist längst nicht so von Touristen überlaufen, wie andere Städte der Insel. Nur der schmale aber schöne Stadtstrand Cala Marçal war recht voll.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Portocolom
 
Ein Wahrzeichen ist außerdem der Leuchtturm Es Faraió - auf diesen habt ihr einen fantastischen Blick von der natürlichen Steinbrücke Sa Cova Foradada gegenüber. Im Abendlicht sieht es hier besonders schön aus und mit festen Schuhen könnt ihr auch etwas tiefer klettern und so den Leuchtturm umrandet von der Steinbrücke betrachten.

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf PortocolomSehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Portocolom

 

11. Hafenort Porto Cristo

Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog Hafen Fischerdorf Porto Cristo
 
Ebenfalls ein schöner Hafenort an der Ostküste ist Porto Cristo - der Yachthafen lädt zum Spaziergang ein. Besonders schön ist hier die felsige, zerklüftete Küste auf der große Villen direkt an den Rand gebaut wurden. Ganz in der Nähe sind hier auch zwei bekannte Tropfsteinhöhlen.
 

Weitere Tipps, die wir leider nicht geschafft haben

Für den nächsten Mallorca-Besuch steht Folgendes noch auf dem Plan:
  • Ein paar der vielen Wochenmärkte besuchen - irgendwo auf Mallorca ist nämlich jeden Tag einen
    • Manacor: Mo-Sa Wochenmarkt und allgemein schöne Stadt zum Shoppen
    • Arta: Dienstag Vormittag
    • Santanyi: Samstags
    • Son Servera: Freitags
  • Iglesia Nova Son Servera - eine sehr schöne neugotische Kirche, die aus finanziellen Gründen nur halb fertiggestellt wurde (die äußeren Gemäuer stehen, aber das Dach fehlt und innen ist Rasen) und jetzt eine schöne Open-Air-Location ist. Ein Besuch lässt sich gut mit Wochenmarkt am Freitag in Son Servera verbinden.
  • Montuïri
  • Illa de Cabrera (Insel unterhalb Mallorca Tagesausflug)
  • Fischerdörfchen Portopetro zum Abendessen
  • Spazieren und Abendessen im Fischerdorf Cala Figuera, welches an zwei langgezogenen Buchten / Meeresfingern liegt
  • Ses Salines und Es Llombards - hier sind wir ein paar Mal durchgefahren, da wir in der Nähe die Unterkunft hatten. Zwei schöne und nicht so touristische Örtchen, die eine gute Ausgangslage für Urlaub an der Süd- und Süd-Ostküste sind.
  • Botanicactus in Ses Salines - botanischer Garten im Süden Mallorcas mit unzähligen Kakteen. Soll schön zum Spazieren sein und bietet sicherlich tolle Fotomotive.
  • Sonnenuntergang am Cap de Ses Salines, dem südlichsten Punkt Mallorcas. Hier soll es übrigens auch traumhafte Buchten vom Leuchtturm aus am Ufer entlang geben, die dank der schwierigen Erreichbarkeit (mehrere km Wanderung oder nur per Boot) vielleicht etwas ruhiger sind, wie die restlichen Strände im Süden und Osten. Beispielsweise Caló des Màrmols - eine einsame ruhige Bucht, die sich mit 5-6 km Wanderung von Leuchtturm Far des Cap de ses Salines erreichen lässt.
  • Viele Wanderungen an der Westküste (siehe u.a. hier)

Ich hoffe euch hat meine Übersicht gefallen - falls ihr Fragen oder weitere Anregungen habt, schreibt sie mir gerne und ich erweitere den Beitrag. Ihr erreicht mich hier in den Kommentaren, per Mail oder über Instagram @theblondelion.


Alle Artikel zu Mallorca findet ihr - hier - und alle meine Reiseberichte - hier -.

Pin me on Pinterest

...damit ihr den Beitrag bei Bedarf schnell wiederfindet!
 
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog
Sehenswerte Orte Mallorca Dörfer Städte Traveldiary Reisetipps Empfehlung Travelblog


You May Also Like

0 Kommentare

Hinweis: Mit dem Abschicken eines Kommentars, bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden erklärst. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentartext sowie IP-Adresse und Zeitstempel deines Kommentars. Detaillierte Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar von euch, egal ob liebe Worte oder konstruktive Kritik ♥

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse. Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Impressum und Datenschutz

Auf den folgenden Seiten sind rechtliche Hinweise, Kontaktadressen sowie Informationen zum Datenschutz und zur Datennutzung zu finden.
Impressum
Datenschutzerklärung und Verarbeitungsverzeichnis